Home | Kontakt | Suche

  Verstehen, warum es (nicht) fliegt


Erfahrung spielt sicher die grösste und wichtigste Rolle, wenn es darum geht, vom Piloten zum guten Piloten zu werden. Daneben braucht man aber vor allem eine solide Wissensbasis auf verschiedenen Gebieten, um die richtigen Entscheidungen zu treffen und die eigene Erfahrung gezielt und strukturiert wachsen zu lassen.

Bei der theoretischen Teilprüfung für das Pilotenbrevet wird Wissen aus folgenden fünf Bereichen verlangt:

 

Ein offizielles Theoriebuch und ein vom SHV zur Verfügung gestellter Fragenkatalog ermöglichen eine gezielte und selbständige Prüfungsvorbereitung. Viele Flugschulen bieten zusätzlich Theorieunterricht in Gruppen an, wo man komplexe Themen diskutieren und vom Wissen der Fluglehrer profitieren kann.

Es empfiehlt sich, möglichst früh mit dem Aneignen dieses Wissens zu starten, denn erstens hilft es bereits bei den ersten Höhenflügen durchaus, und zweitens macht es Sinn, die theoretische Teilprüfung so früh wie möglich in Angriff zu nehmen, weil man erst an die praktische Prüfung darf, wenn die theoretische bestanden ist.

 

Langfristig wichtiger als die Theorieprüfung ist aber ein vertieftes Verständnis dieses Wissens. Es lohnt sich darum, sich auch nach bestandener Prüfung damit auseinanderzusetzen.

 

Letzte Aktualisierung: 05. March 2010 | ©  schneid-air.ch